Unsere Fahrer

Lance Stroll

Der 22-jährige Lance Stroll ist eines der großen Nachwuchstalente in der Formel 1 und stand schon mehrfach auf dem Podium. Nach einer bahnbrechenden Saison 2020 ist er nun bereit für die Ära im Aston Martin Cognizant Formula One™ Team.

Geboren: Montreal (Kanada)
Geburtsdatum: 29.10.1998

 

Lance Stroll begeisterte sich schon im sehr jungen Alter von fünf Jahren für Geschwindigkeit und Rennsport. Dank seines Einsatzes und seiner Entschlossenheit machte er schnell Fortschritte und dominierte die Nachwuchs-Einsitzermeisterschaften.

 

Nach Meistertiteln im italienischen Formel-4-Championat, der neuseeländischen Toyota Racing Series und der Euro F3 in den Jahren 2014, 2015 und 2016 gab er 2017 sein Renndebüt in der Formel 1 für Williams. In seiner ersten Saison schaffte er es als jüngster Rookie der Formel 1 auf das Siegertreppchen, als er beim Grand Prix von Aserbaidschan im Alter von nur 18 Jahren und 239 Tagen den dritten Platz belegte.

 

Seitdem hat er zwei weitere Podiumsplätze eingefahren und startet nun nach seinem Durchbruch in der letzten Saison stark ins Jahr 2021. Baku war Strolls achter Grand Prix – und das nach nur vier Jahren im Motorsport.

 

Sein Wechsel zu Racing Point Anfang 2019 brachte einen weiteren Sprung nach vorne mit sich. War schon seine erste Saison solide, so nahmen sowohl Fahrer als auch Team den Schwung mit in das Jahr 2020, sodass das Team Silverstone konsequent um Podiumsplätze kämpfen konnte.

 

Stroll legte eine sieben Rennen andauernde Punkteserie hin, die in einem grandiosen Podiumsplatz in Monza – Schauplatz eines der erfreulichsten und unberechenbarsten Grands Prix seit Jahren – gipfelte. Dann beendete ein unverschuldeter Reifenschaden beim toskanischen Grand Prix in Mugello im September diesen Lauf, während er um seinen zweiten Podiumsplatz kämpfte.

 

Doch trotz einer Reihe schwierigerer Rennen erlebte er schon bald einen seiner schönsten Momente in der Formel 1.

 

Beim türkischen Grand Prix im November nutzte er das rasante Tempo, das er schon immer an den Tag gelegt hatte: Er holte sich und Racing Point die allererste Pole Position in der Geschichte des Rennstalls.

 

Von Anfang an hatten die Fahrer des Türkei-Wochenendes mit dem frisch aufgetragenen – aber rutschigen – Belag zu kämpfen. Starker Regen vor dem Qualifying am Samstag machte die Sache noch schwieriger und verlangte von den Teams eine geschickte Wahl des richtigen Reifens für die feuchten, aber abtrocknenden Bedingungen.

 

Stroll meisterte diese Aufgabe mit Bravour und holte sich in der letzten Runde mit einem Vorsprung von 0,290 Sekunden auf Red Bull Star Max Verstappen seine erste Pole. Am Sonntag führte er dann von einem großartiger Start weg souverän 32 Runden lang das Rennen. Nur ein Schaden am Frontflügel, der während seines Boxenstopps nicht entdeckt wurde, verhinderte den Sieg.

 

2021 bringt Lance Stroll an der Seite seines neuen Teamkollegen Sebastian Vettel zum ersten Mal seit über 60 Jahren die Marke Aston Martin in die Formel 1 zurück.

 

Sebastian Vettel verfügt über das Können und die Erfahrung, die man von einem vierfachen Weltmeister erwartet, sodass das Team besser vorbereitet ist als je zuvor. Nach dem Abschleifen aller rauen Ecken und Kanten ist Stroll zu einem mitreißenden Rennfahrer herangewachsen, der zweifelsfrei bewiesen hat, dass er in Sachen Geschwindigkeit allen Ansprüchen gerecht werden kann.

 

Er testet leidenschaftlich gern auf und abseits der Rennstrecke seine körperlichen Grenzen und seine mentale Stärke aus – sei es bei Skitouren in der Einsamkeit der majestätischen Rocky Mountains, bei der Jagd nach Wellen auf seinem Surfbrett oder wenn er vier Räder gegen zwei tauscht und auf der Rennstrecke sein Motorrad aufdreht.

 

Erfahren Sie mehr auf astonmartinf1.com