Die Macht der Götter

Ein ganz besonderer Sportwagen mit einem gleichermaßen bemerkenswerten Namen. Einem Namen, der sofort an Macht und Ehre denken lässt, daran, der Auserwählte der Götter zu sein.

Nur 150 Straßenfahrzeuge werden gebaut. Der Valkyrie ist Aston Martins allererstes Hypercar, das sich in keiner Hinsicht zurückhält.

Design

Herausforderung pur

Radikale Aerodynamik

Die markante aerodynamische Hülle und ein sogenannter Venturi-Tunnel unter dem Auto sorgen für hohe Anpresskraft und nutzen die Luft rund um den Valkyrie. Die Carbon-Karosserie trägt unsere charakteristische obere Kühlergrilleinfassung, bevor sie in eine radikale, vollkommen auf Höchstleistung ausgelegte Form übergeht.

Rennperformance auf der Straße

Der Valkyrie kommt einem Formula One™-Boliden am nächsten, ohne jedoch auf die Rennstrecke beschränkt zu sein. Sämtliche Technik wurde zusammen mit Red Bull Racing Advanced Technologies entwickelt und zeichnet sich durch alle Merkmale unserer luxuriösen Handwerkskunst aus.

Miles Nurnberger, Creative Director of Exterior Design

"Alles wurde völlig neu angegangen. Der Denkprozess wurde wahrhaft von Grund auf neu gestartet."

Leistung

Atemberaubende Geschwindigkeit

Über die Grenzen hinaus

Ausgangspunkt für den V12-Mittelmotor war die F1™. Das Ansprechverhalten des V12 ist auf einen satten Sound zugeschnitten, während die Hybridtechnik für eine sofortige Beschleunigung sorgt.

Eine neue Gattung

Die überlegene Performance stammt von dem mit Cosworth entwickelten 6,5-Liter-V12-Motor. Völlig anders als bei einem herkömmlichen Hybridsystem wird der V12 während des Starts mit mehr Drehmoment versorgt und der Elektromotor zur Kraftverstärkung eingesetzt.

Technik

Technik des Raumfahrtzeitalters

Eins zu eins

Hundert Prozent Carbon. Beim Chassis des Valkyrie wurde nicht ein einziges Bauteil aus Stahl verwendet. In diesem Kultauto wird ein V12-Saugmotor mit einem spezifischen Leistungsgewicht von 1:1 eingesetzt. Überwältigende Power, außergewöhnlich leicht.

Ganz großes Kino

Dank der präzisen Aerodynamik verhält sich der Valkyrie in Kurven und beim Bremsen genauso aggressiv wie der dominante RB6 von Red Bull Racing, während die aktive Aufhängung das Chassis flach auf der Straße hält.

KLASSISCH ASTON MARTIN

Discover DB11