EIN VIERTÜRER, DER EINES RENNTEAMS WÜRDIG IST

Der Rapide AMR ist die ultimative Evolution eines spektakulären und vielseitigen Sportwagens. Mit verbesserter Leistung, verschärfter Dynamik und einer überzeugenden Formensprache führt Aston Martin den Rapide zu neuen und spannenden Extremen.

 

Die Inspiration für den Rapide AMR stammt von dem auf dem Genfer Autosalon 2017 unter großem Beifall vorgestellten Konzeptfahrzeug. Leistung, Chassis und Styling – und, nicht zu vergessen, die Innenausstattung – wurden umfassend aufgewertet und machen diesen charismatischen viertürigen Sportwagen noch attraktiver.

 

Kraftstoffverbrauch innerorts – 19.5/100km; Kraftstoffverbrauch außerorts – 9.5/100km; Kraftstoffverbrauch kombiniert – 13.2 l/100km; CO2 Emission kombiniert - 305 g/km; CO2 Effizienz - G.*

Design

VIERTÜRIGER LUXUS

ÜBERZEUGENDE FORMENSPRACHE

Gegenüber dem Konzeptfahrzeug, das 2017 auf dem Genfer Autosalon gezeigt wurde, ist das Design des neuen Rapide AMR nur wenig verändert. Ein großer und aggressiver Kühlergrill erinnert an den extremen, nur für die Rennstrecke gebauten Vantage AMR Pro, während die kreisförmigen Tagfahrlichter an die jüngsten Zagato-Modelle denken lassen.

DESIGNKONZEPT STANDARD UND SILHO

Der Rapide AMR ist in drei verschiedenen Designkonzepten erhältlich. Für die Konzepte Standard und Silhouette werden vier Farben angeboten: Mariana Blue, Scintilla Silver, Lightning Silver und Onyx Black. Das Standard-Design umfasst zudem Akzente in AMR Lime an Splitter, Schwellern und Heckdiffusor. Beim Silhouette-Design wird auf diese Lime-Akzente verzichtet – zugunsten eines Kontraststreifens in China Grey oder Clubsport White, der sich über die gesamte Fahrzeuglänge erstreckt.

DESIGNKONZEPT SIGNATURE

Im Signature-Design wird die Lackierung Stirling Green mit einem Streifen und Akzenten in Lime vereint – der ultimative AMR-Look. So entsteht die engste optische Verbindung zum Aston Martin Racing Team und zur Farbgestaltung seiner Rennwagen.

INTERIEUR

Im Inneren spiegelt jeder Rapide AMR das für das Äußere gewählte Designkonzept wider: Die Paspeln und Nähte sind entweder in AMR Lime oder in Galena Silver gehalten. Die Mittelkonsole besteht durchgehend aus Carbon und die Sitze sind mit Alcantara bezogen – beides Premieren im Rapide.

AMR-DETAILS

Bei jedem Auto sind diskrete AMR-Logos in Galena Silver in die Sitze eingenäht. Zudem wird jedes Fahrzeug mit einer limitierten AMR-Inspektionsplakette sowie AMR-Branding auf den Carbon-Schwellerplaketten ausgeliefert.

Miles Nurnberger, Creative Director of Exterior Design

„JEDE LINIE TRÄGT DAZU BEI, EINE GESCHMEIDIGE, REINE FORM ZU SCHAFFEN.“

LEISTUNG

DURCH UND DURCH EIN SPORTWAGEN

Herzstück des Rapide AMR ist ein Saugmotor, dessen Technologie und Charakter zum Großteil auf den leistungsstarken Aston Martin Vantage GT12 zurückgehen. Größere Ansaugkrümmer mit aufeinander abgestimmten, doppelten Einlasskanälen optimieren die Luftzufuhr in den 6,0-Liter-V12-Motor. In Kombination mit einer neuen Motor- und Getriebekalibrierung führt dies zu einer Leistungssteigerung.

FÜR GESCHWINDIGKEIT GEBAUT

Der legendäre V12 erzeugt jetzt 603 PS und 630 Nm Drehmoment. Ein neuer Vierfachauspuff sorgt für die grollende Geräuschkulisse, die eines AMR-Emblems würdig ist.

GEBÄNDIGTE LEISTUNG

Damit die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,4 Sekunden kontrolliert verläuft, ist der Rapide AMR mit 21-Zoll-Felgen ausgestattet – als erster Aston Martin überhaupt –, auf die Ultra-High-Performance-Reifen vom Typ Michelin Super Sport aufgezogen sind. Die großen geschmiedeten Felgen sind im Mehrspeichen-Design ausgeführt, was sie nicht nur sehr steif macht, sondern auch die Bremsenkühlung unterstützt.

TECHNIK

ELEGANTE TECHNIK

Die Aerodynamik des Rapide AMR ist so ausgelegt, dass der Auftrieb reduziert wird und eine neutrale Balance erhalten bleibt. Die zusätzlichen Aerodynamikteile wie Splitter, Schweller, Heckdiffusor und Heckspoiler bestehen alle aus Carbon. Auch die neue Motorhaube mit großen Belüftungsöffnungen ist zur Gewichtssenkung aus Carbon gefertigt.

CARBON-KERAMIK-BREMSEN

Der Rapide AMR ist serienmäßig mit Carbon-Keramik-Bremsen ausgestattet. 400 mm große Scheiben vorn mit Sechskolben-Bremssätteln und 360 mm große Scheiben hinten mit Vierkolben-Bremssätteln verleihen dem Rapide eine bisher unbekannte Bremskraft. Die Carbon-Keramik-Scheiben gehen zurück auf die AMR-Philosophie, leichte Bauteile einzusetzen und die ungefederte Masse zu reduzieren. Das wirkt sich spürbar auf das Fahrerlebnis aus.

WENDIG UND DYNAMISCH

Auch das Fahrwerk des Rapide AMR erhielt viel Aufmerksamkeit. Der neue Rapide AMR liegt 10 mm niedriger als ein Rapide S. Er besitzt zwar weiterhin die dreistufigen adaptiven Dämpfer, doch wurden sie gründlich überarbeitet, damit das Fahrzeug fokussierter, wendiger und dynamischer reagiert. Ein Großteil dieser Entwicklungsarbeit wurde im AMR Performance Centre am Nürburgring durchgeführt.

ANFRAGEN

Teilen Sie uns mit, wie wir Ihnen behilflich sein können, indem Sie eines der nachstehenden Themen auswählen.